Schüler laufen für Familien in Peru

Sponsorenlauf des Beethoven-Gymnasiums Bonn für seine peruanische Partnerschule

Seit nun 35 Jahren verbindet das Beethoven-Gymnasium Bonn eine enge Partnerschaft mit dem Colegio Ludwig van Beethoven in Arequipa, Peru. Doch in Zeiten einer Pandemie sind große Feierlichkeiten zum Jubiläum der Partnerschaft oder zum Geburtstag des Namensgebers der beiden Schulen undenkbar geworden und die wirtschaftliche und soziale Situation vieler peruanischer Familien verschärfte sich in den vergangenen Monaten stark.

Für die Schülervertretung (SV) des Beethoven-Gymnasiums war dies der Anlass einen Sponsorenlauf zugunsten der Corona-Hilfsaktion des Vereins BEETHOVIANOS INTERNACIONAL – Schule hilft Schule e. V. zu organisieren. So fand anstelle des jährlichen Spätsommerfestes, bei dem normalerweise Gelder zur Finanzierung der SV-Arbeit und zur Unterstützung der Partnerschaft gesammelt werden, in der Woche vom 14. bis 20. September der Sponsorenlauf für Peru statt. Corona-konform liefen die Schüler*innen u. a. im Sportunterricht Runden um den Hofgarten oder nutzten eine eigens hierfür eingerichtete App, um in ihrer Freizeit weitere Kilometer zu erlaufen. Anschließend spendeten die zuvor geworbenen Sponsoren ihren Einsatz für die jeweils gelaufene Strecke an die SV.

Am weitesten liefen Luca Kühn (8d) mit 77 km und Lilly Coenen (6c) mit 47 km, die Klasse 7d erlief insgesamt 694 km. Für diese Bestleistungen wurden sie von Schulleiter Uwe Bramstedt, der allen Beteiligten seine große Anerkennung für ihr Engagement aussprach, am vergangenen Freitag (09. 10.) ausgezeichnet. Über ihre Motivation sagt Lilly: „Meine Motivation war, dass ich damit vielen Menschen helfen konnte. Jeder Schritt hat sich toll angefühlt und auf jeden Fall gelohnt, auch wegen des süßen kleinen Alpakas!“

Doch nicht nur sportlich war der Sponsorenlauf ein voller Erfolg: Mit den Spendengeldern (über 20 000 €) kann die bereits seit Juli laufende Hilfsaktion des Vereins BEETHOVIANOS INTERNACIONAL – Schule hilft Schule e. V. weiter fortgesetzt und deutlich ausgebaut werden. So konnten bisher 100 besonders von der Corona-Krise betroffene Familien in Arequipa individuell mit einer Lebensmittelhilfe für einige Wochen durch den Verein unterstützt werden. Nun ist – dank der zahlreichen Sponsoren des Laufes – eine Corona-konforme Essensausgabe für die etwa 1000 Familien am Colegio Ludwig van Beethoven realisierbar und darüber hinaus die Finanzierung weiterer langfristiger Projekte an der Partnerschule (u. a. im Bereich der Digitalisierung) möglich. 

Herzlichen Dank an alle Läufer und Sponsoren!!!