Proteste in Arequipa

Die Zahl der Todesopfer nach den Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten in Juliaca (Region Puno) am 09. Januar steigt auf 19 an.

In einigen Städten, wie z. B. in Arequipa oder Cusco, gibt es auch heute wieder Proteste gegen die Präsidentin Dina Boluarte und für sofortige Neuwahlen. Der Flughafen von Cusco hat bis auf Weiteres seinen Betrieb eingestellt.

Mehr als 81 Straßenblockaden sind aktuell von den Demonstranten in den Regionen Puno (29), Cusco (18), Arequipa (8), Madre de Dios (7), Tacna (6), Apurímac (6), San Martín (6) und Ayacucho (1) errichtet.