Am achten Tag der Proteste gibt es in vielen Städten Perus Proteste und Straßenblockaden. Bei mehreren Versuchen der Demonstranten den Flughafen von Cusco zu stürmen, werden mindestens 34 Personen verletzt, eine Person kommt ums Leben. In Tacna versuchen Demonstranten in ein Einkaufszentrum einzudringen. In beiden Fällen werden die Demonstranten von der Polizei gestoppt.

Weiterhin werden zahlreiche Verkehrswege (mind. 52) blockiert, so u. a. in den Regionen Apurímac (14), Puno (13), Cusco (9), Tacna (6), Arequipa (4), Ayacucho (2), San Martín (2), Madre de Dios (1) und Huancavelica (1).

Gleichzeitig werden in der Region La Libertad für kommenden Montag weitere Streiks und Proteste angekündigt.